Allgemeine Geschäftsbedingungen

zur Durchführung von Personalberatungsprojekten

Die PETER BRAUN PERSONALBERATUNG GMBH unterstützt im Rahmen ihres angebotenen Dienstleistungsspektrums im alleinigen Interesse und Auftrag ihrer Klienten diese bei ihrer Suche nach Führungskräften und Spezialisten. Dabei geht die PETER BRAUN PERSONALBERATUNG GMBH davon aus, dass ihr ein Alleinauftrag erteilt wird.

Zur Durchführung von Personalbeschaffungsaufträgen ist die exakte Kenntnis des Firmen- und Anforderungsprofils unabdingbar. Der Klient stellt deshalb alle relevanten projektbezogenen Informationen und Unterlagen seines Unternehmens zur Verfügung. Ebenso unterrichtet er die PETER BRAUN PERSONALBERATUNG GMBH während der Projektlaufzeit zeitnah und umfassend über eventuelle neuere projektrelevante Entwicklungen sowie selbstgefundene Kandidaten/innen.

Während der Durchführung eines Personalberatungsprojektes werden unsere Klienten regelmäßig über den aktuellen Projektstand informiert. Anhand schriftlicher Berichte über ausgewählte Kandidaten/innen wird ihnen die Möglichkeit gegeben, sich im Vorfeld auf Präsentationen vorzubereiten.

Für Personalbeschaffungsaufträge berechnen wir ein Honorar auf der Grundlage eines festen Prozentsatzes des Jahreszieleinkommens des/der einzustellenden Kandidaten/in. Das Honorar wird in Dritteln fällig: 1. Drittel bei Auftragserteilung und Erstellung des Positions- und Anforderungsprofils , 2. Drittel nach Präsentation und 3. Drittel nach Abschluss der beratenden Mitwirkung. Kommt es im Rahmen eines Beschaffungsauftrages zu weiteren Vertragsverhältnissen zwischen unseren Klienten und Kandidaten/innen, so wird ein separat festzulegendes Zusatzhonorar für weitere Beratungsleistungen fällig. Sollte innerhalb der Probezeit eine Kündigung ausgesprochen werden aus Gründen, die der/die ausgewählte Mitarbeiter/in selbst zu vertreten hat, bzw. sollter er/sie selber kündigen, sichern wir eine honorarfreie Weiterführung dieses Beschaffungsauftrages zu. 

Bei allen anderen Beratungsprojekten wird das Honorar nach einem im Vorfeld festgelegten Zeitrahmen nach Tagessätzen abgerechnet. Die Abrechnung erfolgt hierbei nachträglich monatlich.

Alternativ kann auch ein Festhonorar vereinbart werden. Dieses ist in der Auftragsbestätigung gesondert zu vermerken.

Nebenkosten, wie eventuelle Anzeigen in Printmedien, Spesen und Reisekosten werden gesondert berechnet. Beim Einsatz eigener Kraftfahrzeuge wird ein Kilometersatz von € 0,50 berechnet. Die Nebenkosten werden nachträglich monatlich in Rechnung gestellt.

Sowohl Honorar- als auch Nebenkostenrechnungen sind innerhalb von 14 Tagen und ohne Abzug fällig. Allen Rechnungsbeträgen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer hinzuzurechnen.

Das Projekt kann aus wichtigem Grund fristlos, ansonsten von beiden Seiten jederzeit mit einer Frist von einer Woche schriftlich gekündigt werden. Das Honorar wird in diesem Fall zeitanteilig berechnet, es sei denn, die PETER BRAUN PERSONALBERATUNG GMBH hat ihre Dienstleistungen bereits in vollem Umfang erbracht.

Wir sehen es als unsere Verpflichtung an, über zur Verfügung gestellte Informationen und Unterlagen unserer Klienten auch über das Ende des Beratungsverhältnisses hinaus Stillschweigen zu bewahren. Im Gegenzug dazu erwarten wir einen streng vertraulichen Umgang mit Kandidatenunterlagen. Insbesondere muss das Einholen von Referenzen über Kandidaten/innen im Vorfeld mit uns abgestimmt werden.

 

Gerichtsstand der Gesellschaft ist Bremen.

Bremen, im Januar 2013